Solides Mehrfamilienhaus in Duisburg-Neudorf

Zurück zur Übersicht
Kaufpreis:1.500.000,00 EUR zzgl. Maklerprovision
Maklerprovision:4,76 % inkl. MwSt.
Kaufpreis pro m²:1022 EUR
x-fache Miete (Ist):14,87
x-fache Miete (Soll):14,87
Rendite (Ist):6,73 %
Rendite (Soll):6,73 %
Netto-Mieteinnahmen (Ist) p.a.:100.884,00 EUR
Netto-Mieteinnahmen (Soll) p.a.:100.884,00 EUR
Objektart:Mehrfamilienhaus
Heizungsart:Fernwärme
Objektbeschreibung
Bei der Liegenschaft handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit 17 Wohneinheiten und 29 Garagen. Das Objekt wurde im Jahre 1963 auf einem ca. 1.300,00 m² großen Grundstück errichtet. Es sind insgesamt ca. 1.022,00 m² Wohnfläche vorhanden. Das Haus wird über eine Fernwärmeheizung beheizt. Es wurden ausschließlich isolierverglaste Kunststoff-Fenster verbaut. Die Klinkerfassade befindet sich in einem guten Zustand. Das Dachgeschoss wurde ausgebaut und ist wärmegedämmt. Die Zu- und Abwasserleitungsrohre wurden sukzessive erneuert. Im Zuge der Modernisierungen wurden sämtliche Wohneinheiten zeitgemäß überarbeitet. Die Sanitäranlagen befinden sich in einem modernen Zustand. Die Wohneinheiten verfügen über Balkone. Ebenso wie die Wohneinheiten befinden sich die Garagen in einem guten Zustand. Die Liegenschaft ist voll vermietet.
Ausstattung
- Fernwärmeheizung - Isolierverglaste Kunststoff-Fenster - Vollunterkellert - Zu- und Abwasserleitungsrohre wurden sukzessive erneuert - Erneurte Elektroinstallationen - Dachgeschoss ausgebaut und wärmegedämmt - Garagenhof mit 29 Garagen - Modernisierte Wohneinheiten - Balkone vorhanden - Geplfegte Klinkerfassade
Lage
Duisburg Neudorf ist ein Stadtteil im Stadtbezirk Duisburg-Mitte. Der Stadtteil befindet sich südöstlich der Innenstadt und wird im Westen umrahmt von den Stadtteilen Wanheimerort und Dellwig. Er grenzt im Norden an Duissern und im Süden an die Stadtteile Bissingheim und Wedau. Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr gewährleisten die Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft, die Rheinische Eisenbahngesellschaft sowie die Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft. Diese durchziehen mit zahlreichen Haltestellen den Süden des Stadtteils. Die infrastrukturelle Anbindung ist, aufgrund der nähe zu Duisburger Zentrum, sehr gut. Einige Sehenswürdigkeiten wie beispielweise der Duisburger Stadtwald sind überregional bekannt. Die Arbeitslosenquote ist rückläufig. Die Neudorfer Straße ist eine Seitenstraße der Mülheimer Straße. In ihrem weiteren Verlauf kreuzt sie die Kammerstraße und mündet in der Koloniestraße. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe des Duisburger Hauptbahnhofes. Betrachtet man die umliegende Bebauung so handelt es sich vorwiegende um eine mehrgeschossige Wohnbebauung und einige Wohn- und Geschäftshäuser. Die umliegenden Stadtteile können in wenigen Fahrminuten erreicht werden. Durch zahlreiche Geschäfte im Zentrum Duisburgs kann der tägliche Bedarf ausreichend gedeckt werden. Auch die zentralen Einkaufsstraßen können in wenigen Fahrminuten erreicht werden.
Zurück zur Übersicht