Mehrfamilienhaus in Oberhausen

Zurück zur Übersicht
Kaufpreis:180.000,00 EUR zzgl. Maklerprovision
Maklerprovision:4,76 % inkl. MwSt.
Kaufpreis pro m²:904 EUR
x-fache Miete (Ist):30
x-fache Miete (Soll):10,42
Rendite (Ist):3,33 %
Rendite (Soll):11,56 %
Netto-Mieteinnahmen (Ist) p.a.:6.000,00 EUR
Netto-Mieteinnahmen (Soll) p.a.:20.800,00 EUR
Vermietbare Fläche:199,00 m²
Objektbeschreibung
Die Liegenschaft wurde 1954 auf einem ca. 551,00 m² großen Grundstück errichtet. Insgesamt stehen zur Zeit 199,00 m² Wohnfläche zu Verfügung. Diese teilen sich auf eine Eigentümerwohnung im Erdgeschoss sowie zwei vermietete Einheiten im 1.OG auf. Im Zuge eines angefangenen Dachgeschossausbaus stehen im Dachgeschoss optional weitere 90,00 m² Wohnfläche zur Verfügung. Im Zuge der Arbeiten wurde das Dachgeschoss wärmegedämmt. Die Wohneinheiten werden mittels einer Gaszentralheizung aus dem Jahre 2012 beheizt. Es wurden überwiegend isolierverglaste Kunststoff-Fenster verbaut. Im Dachgeschoss sind noch einfachverglaste Holzfenster vorhanden. Die Fassade wurde um das Jahr 1996 überarbeitet. Der Eigentümerwohnung im Erdgeschoss steht eine großer Gartenbereich zur Verfügung. Insgesamt gibt es einen gewissen Sanierungsbedarf. Vor Allem die Zu- und Abwasserleitungsrohre sowie Elektroinstallationen entsprechen nicht dem heutigen Stand. Die Immobilie verfügt über Feuchtigkeitsschäden im Kellergeschoss sowie in der Wohnung im Erdgechoss.
Ausstattung
- Gaszentralheizung (2012) - Überwiegend isolierverglaste Kunststoff-Fenster - Großzügiger Gartenbereich - Begonnener Dachgeschossausbau (Ausbaureserve ca. 80m²) - Wärmedämmung Dachgeschoss - Zwei Stellplätze - Überarbeitung der Fassade 1996 - Anteilig vermietet - Feuchtigkeitsschäden vorhanden - Sanierungsbedürftig
Lage
sich bei Osterfeld um den kleinsten der drei Stadtbezirke. Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist als gut zu bezeichnen. Durch zahlreiche Bus- und Bahnlinien kann das Zentrum von Oberhausen sowie die umliegenden Stadtteile in nur wenigen Minuten erreicht werden. Betrachtet man die infrastrukturelle Anbindung so können über die A42, die A2 und die A516 die umliegenden Städte gut erreicht werden. Die Entwicklung der Bevölkerungszahl ist tendenziell steigend. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Revierpark Vonderort, der Volksgarten Osterfeld oder das Industriemuseum Oberhausen machen den Bezirk besonders attraktiv. . Betrachtet man die umliegende Bebauung so handelt es sich vorwiegend um freistehende Einfamilienhäuser, Reihenhäuser oder eine mehrgeschossige Wohnbebauung aus jungem Baujahr. Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist durch einige Bushaltestellen im Umfeld der Liegenschaft gewährleistet. Der Bahnhof Osterfeld Süd befindet sich in einer Entfernung von ca. 1,5 km. Betrachtet man die infrastrukturelle Anbindung so können die umliegenden Städte über die A42 und A516 erreicht werden. Es handelt sich um eine ruhige Wohnlage.
Zurück zur Übersicht