Dreifamilienhaus in Duisburg

Zurück zur Übersicht
Kaufpreis:169.000,00 EUR zzgl. Maklerprovision
Maklerprovision:4,76 % inkl. MwSt.
x-fache Miete (Ist):13,25
x-fache Miete (Soll):15,25
Netto-Mieteinnahmen (Ist) p.a.:12.754,72 EUR
Netto-Mieteinnahmen (Soll) p.a.:11.081,97 EUR
Gesamtfläche:222 m²
Vermietbare Fläche:222 m²
Objektbeschreibung
Bei der angebotenen Liegenschaft handelt es sich um ein Dreifamilienhaus aus dem Baujahr ca. 1910 mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 222 m² und einer Gründstücksfläche von ca. 358. Die Wohnflächen verteilen sich wie folgt: Erdgeschoss ca. 98 m², 1. Obergeschoss 64 m² und Dachgeschoss ca. 60 m². Die Dachgeschosswohnung ist bereits langjährig vermietet, das 1. Obergeschoss steht aktuell leer und bei der Erdgeschosswohnung handelt es sich um Eignnutzung. Im Jahre 1982 wurde das Gebäude um einen rückwärtigen Anbau erweitert. Folgende Modernisierungen wurden bereits in den letzten Jahren durchgeführt: neue Dacheindeckung ca. 1999, Rückfassadendämmung und Verschieferung ca. 1992, Installation einer Fernwärmeheizung ca. 2012 sowie teilweise Erneuerung der Fenster, Bäder und Elektrik. Das Objekt ist vollunterkellert und bietet ausreichend Abstellmöglichkeiten sowie einen Waschkeller. Drei Garagen aus den 60er Jahren auf dem Hinterhof runden dieses Angebot ab.
Ausstattung
- Überwiegend isolierverglaste Kunststoff-Fenster - Rückfassade wärmegedämmt - Dacheindeckung von ca. 1999 - Fernwärmeheizung von 2012 - Sukzessive überarbeitete Elektroinstalltionen - Vollunterkellert - ruhige Seitenstraße - Beste Infrastruktur und Verkehrsanbindungen
Lage
Die Liegenschaft befindet sich im nördlichen Duisburger Stadtteil Aldenrade in einer ruhigen Seitenstraße. Der Stadtteil umfasst eine Fläche von 3,7 Quadratkilometern und bildet das Zentrum der ehemals selbständigen Stadt Walsum, die heute einen Duisburger Stadtbezirk darstellt. Benachbarte Ortsteile sind Vierlinden im Norden, Wehofen im Osten, Fahrn im Süden sowie Alt-Walsum im Westen; zudem besteht im Nordosten eine Grenze zur Nachbarstadt Dinslaken. Geschäfte für den täglichen Bedarf befinden sich in unmittelbarer Nähe, ebenso Banken, Ärzte und Apothecken. Überdies wird am nahegelegenen Marktplatz zwei Mal wöchentlich ein Markttag abgehalten. Im Ortsteil bestehen mehrere Schulen und Kindergärten, zudem wurden in dem sehr städtisch geprägten Gebiet eine Reihe von Grünflächen eingerichtet. Die Anbindung an den ÖPNV ist mit einer Bushaltestelle sowie eine Straßenbahnverbindung in jeweils ca. 100 Meter Entfernung ist als optimal zu bezeichnen. Die A59 mit Anbindung an die A42 und A40 ins gesamte Ruhrgebiet ist in ca. 2 Autominuten erreicht. Der nahegelegene Revierpark Mattlerbusch mit seinen vielfältigen Freizeitangeboten wie einem Schwimmbad, eine Reitanlage sowie Parkflächen ist ein beliebter Ausflugsziel und binnen weniger Autominuten erreicht.
Zurück zur Übersicht