Solide Kapitalanlage in Essen-Frillendorf

Zurück zur Übersicht
Kaufpreis:290.000,00 EUR zzgl. Maklerprovision
Kaufpreis pro m²:703,05 EUR
x-fache Miete (Ist):12,08
x-fache Miete (Soll):11,39
Rendite (Ist):8,27 %
Rendite (Soll):8,78 %
Nutzfläche:412,48 m²
Grundstücksgröße:764,00 m²
Netto-Mieteinnahmen (Ist) p.a.:24.000,00 EUR
Netto-Mieteinnahmen (Soll) p.a.:25.464,84 EUR
Objektart:Wohn- und Geschäftshaus
Wohneinheiten:6
Wohnfläche:262,49 m²
Gewerbeeinheiten:1
Gewerbefläche:150,00 m²
Etage(n):3
Heizungsart:Nachtspeicher
Baujahr:1900
Provision für Käufer:4,76 % inkl. MwSt
Objektbeschreibung
Es handelt sich bei der Liegenschaft um ein Wohn- und Geschäftshaus aus dem Jahre 1900, welches auf einem ca. 275,00 m² großem Grundstück errichtet wurde. Die Liegenschaft teilt sich in ein Vorderhaus mit fünf Wohneinheiten sowie ein gewerblich genutztes Hallengebäude, im Hinterhof der Liegenschaft, auf. Dem Objekt zugehörig ist, ein über eine parallel verlaufenden Straße, bebaubares Grundstück von ca. 406,00 m² auf welchem drei Garagen erbaut wurden. Das Vorderhaus umfasst sechs Wohneinheiten, welche mittels Nachtspeicherheizungen beheizt werden. Ein Appartement befindet sich in einem derzeit nicht vermietbaren Zustand, aufgrund einer fehlenden WC-Einheit. Die gewerblich genutzte Halle umfasst ca. 150,00 m². Das vordere Gebäude wurde im Jahre 1968 kernsaniert. Die Fassade der vorderen Liegenschaft ist mit Schieferplatten umgestaltet worden und befindet sich in einem gepflegtem Zustand. Bei der Verglasung des Hauses handelt es sich überwiegend um isoliervgerlaste Kunststoff-Fenster sowie einfachverglaste Holzfenster. Das Dachgeschoss wurde ausgebaut und wärmegedämmt. Die Dacheindeckung wurde im Zuge des Ausbaus vollständig erneuert. Die Elektroinstallationen sind grötenteils veraltet. Betrachtet man den Zustand der Wohneinheiten, so handelt es sich überwiegend um eine einfache Austtattung. Die Sanitäranlagen sind teilweise hell gefliest. Der Kellerbereich der Liegenschaft wurde umfassend überarbeitet und weist dennoch Feuchtigkeitsschäden auf. Die angrenzende gewerblich genutzte Objekt wurde in einfacher Bauweise errichtet. Die Halle sowie die sich auf den angrenzenden Grundstück befindlichen Garagen sind seit dem Jahre 2000 an eine Unternehmung mit Fokus auf Kommunikationstechnik vermietet. Es handelt sich um einen unbefristeten Mietvertrag. Bei dem angrenzenden, ca. 406,00 m² großen Grundstück handelt es sich, laut Aussage des Amts für Stadtplanung und Bauordnung, um Bauland.

Ausstattung
- Gepflegte Fassade - Ordentliche Allgemeinflächen - Überwiegend isolierverglaste Kunststoff-Fenster - Kernsanierung 1968 - Sanitäranlagen teilweise zeitgemäß - Dachgeschoss ausgebaut und wärmegedämmt - Garagen vorhanden - Angrenzendes bebauungsfähiges Grundstück mit ca. 406,00 m² Bauland - Entwicklungspotential
Lage
Frillendorf ist ein Stadtteil im Osten der Stadt Essen. Er besitzt überwiegend Wohngebiete und Gewerbeflächen auf ehemaligen Zechengeländen. Im Osten grenzt Frillendorf an Kray, im Norden an Schonnebeck und Stoppenberg, im Süden an Huttrop und im Westen an das Ostviertel, das zur Innenstadt zählt. Frillendorf ist in erster Linie geprägt von teils lockerer Wohnbebauung mit einigen Grünflächen und Kleingärten. Auf alten Zechengeländen befinden sich heute ausgedehnte Gewerbegebiete. Einen Ortskern gibt es nicht. Der Stadtteil verfügt über eine Grundschule (die Regenbogen Schule), die vor einiger Zeit durch den Zusammenschluss der Frillendorfer Schule und der katholischen KarlBorromäus-Schule entstanden ist. Es bestehen direkte Anschlüsse am Autobahndreieck Essen-Ost an die Bundesautobahn 40 und die Bundesautobahn 52. Betrachtet man die umliegenden Bebauung so fällt auf, dass es sich bei einem großteil der Gebäude um Altbauten handelt. Diese sind häufig gut erhalten und prägen durch Ihre Stuck verzierten Fassaden den Stadtteil.
Zurück zur Übersicht